Unser gemeinsames Engagement

Energiewende vor Ort

Die Energiewende – in aller Munde – aber was bedeutet das eigentlich konkret für jeden von uns?
 
Für uns von der Strom.Manufaktur heißt das, den kontinuierlichen Ausbau eigener Energieanlagen zur Gewinnung regenerativer Energie weiter zu forcieren. Unser Ziel ist, Ihre Energielieferung zu 100 % aus eigenen Anlagen zu gewinnen. Bereits jetzt können wir mit unseren eigenen regenerativen Anlagen und der Kraft von Wasser, Sonne, Wind & mehr ca. 40.000 Haushalte versorgen. Zu diesen Anlagen zählen beispielsweise unser Windpark Ziepel in Sachsen-Anhalt, die Solaranlage im Stadtzentrum von Dresden und unsere 2010 eingeweihte Biogasanlage.
 
Für uns alle bedeutet die Energiewende, vor allem auch im täglichen Handeln knappe Ressourcen bewusst einzusetzen und unseren Energieverbrauch optimal zu gestalten. Wir glauben, dass es neben dem Ausbau regenerativer Erzeugungsanlagen vor allem auf die kleinen Schritte vieler Einzelner ankommt, die uns alle gemeinsam die Energiewende realisieren lassen. Wie das bei der Strom.Manufaktur aussehen kann, lesen Sie hier: Unser Vertriebsleiter berichtet, welche ganz persönlichen Energieprojekte auf seiner Agenda der Energiewende stehen.

 

  

Windpark Ziepel in Sachsen-Anhalt

Was wir tun

Wir bauen unsere Anlagen zur Gewinnung regenerativer Energien konsequent weiter aus. Bereits jetzt erzeugen wir aus unseren eigenen Anlagen mit Wasser, Sonne, Wind & mehr genug Strom, um ca. 40.000 Familien glücklich zu machen. Eine Auswahl unserer Lieblingsanlagen finden Sie hier:

Wasserkraftwerk Dorfhain

„Wasser ist nicht nur die Grundlage allen Lebens auf der Erde, sondern zählt heute zu den wichtigsten erneuerbaren Energiequellen weltweit. Ich trage dazu bei, sauberen Strom aus Wasserkraft herzustellen und bin verantwortlich für die Bedienung, Steuerung und Wartung unserer bereits 1944 erbauten Wasserkraftanlage Dorfhain.“

Wasserkraftwerk Dorfhain

„Als leidenschaftlichen Taucher fasziniert mich das Element Wasser. Ich finde es beeindruckend, wie viel Kraft und Energie das Wasser aufbringen kann. Man bedenke nur, dass sich der Mensch die Bewegungsenergie der Bäche und Flüsse schon durch den Bau einfacher Wasserräder im zweiten Jahrhundert vor Christus zunutze gemacht hat. Durch einen enormen technischen Fortschritt hat sich die Wasserkraft nun zu einer immens wichtigen Energiequelle für die Zukunft entwickelt.“

Erik Wallenaar, Technik & Erzeugung Wasserkraftanlagen

 

Solaranlage Dresden

„Auch wir nutzen die Kraft der Sonne als größte Energiequelle der Erde und betreiben zahlreiche Solaranlagen. Um die Nutzung des umweltfreundlichen Sonnenstroms weiter auszubauen, entwickle ich Stromspeicher-Lösungen, insbesondere für Einfamilienhäuser.“

Solaranlage Dresden

"Mich begeistert meine Tätigkeit in zweierlei Hinsicht: Nutzt man den per Photovoltaik-Anlage erzeugten Strom auch im eigenen Haus, wird das Thema Sonnenstrom aufgrund der sinkenden Einspeisevergütung und der tendenziell steigenden Strompreise aus finanzieller Sicht sehr lukrativ. Hinzu kommt der Umweltnutzen, da dezentral Strom erzeugt und verbraucht wird und dadurch geringere Transportverluste entstehen. Zudem werden Lastspitzen durch Einspeisung  vermieden, was zu einer Entlastung der Stromnetze führt. Auf diesem Weg kommen wir der Energie-Autarkie ein großes Stück näher."

Robin Koßmann, Vertrieb Energiedienstleistungen

Windpark Ziepel

„Wir betreiben drei Windparks in Sachsen und Sachsen-Anhalt und stellen mit insgesamt 13 Windrädern jedes Jahr so viel umweltfreundlichen Strom her, um 30.000 Haushalte versorgen zu können. Verglichen mit Braunkohle können damit 50.000 bis 60.000 Tonnen an CO2 vermieden werden.“

Windpark Ziepel

"Es bereitet mir Freude, mich für die Strom.Manufaktur um die Windenergie zu kümmern. Zweifelsohne müssen wir den Verbrauch fossiler Brennstoffe reduzieren – nicht nur unter Umweltgesichtspunkten. Die Windenergie ist in meinen Augen die beste Alternative. Bereits innerhalb des ersten Betriebsjahres wird so viel CO2 vermieden, wie zur Entstehung eines Windrads freigesetzt worden ist. Die Stromgestehungskosten liegen nur wenig über denjenigen von Gas und Kohle. Die Windenergie ist also bereits beinahe wettbewerbsfähig und belastet uns als Bürger im Vergleich zu anderen regenerativen Energien am wenigsten."

Berthold Schuster, Abteilungsleiter Finanzen

 

Biogasanlage Dresden Klotzsche

„Seit Juni 2007 verknüpfe ich beruflich zwei wesentliche Verursacher von klimaschädlichen Schadstoffen: Landwirtschaft und Energieversorgung - zu einer neutralen bzw. sogar emissionsreduzierenden Tätigkeit: der Erzeugung von Strom und Wärme aus tierischen Exkrementen und nachwachsenden Rohstoffen. Dabei wird das im Vergleich zu Kohlendioxid 21x klimaschädlichere Methan aus der Gülle und dem Festmist durch Vergärung gewonnen. Das Kohlendioxid, welches die nachwachsenden Rohstoffe aus der Luft aufnehmen, wird nur zu einem kleinen Teil bei der Verbrennung in einem Blockheizkraftwerk (BHKW) wieder an die Umwelt abgegeben. Das bei der Vergärung entstandene Methan wird im BHKW zu Strom und Wärme verbrannt. Dieser Vorgang erfolgt mit einer sehr hohen Effektivität, denn moderne BHKW haben einen Gesamtwirkungsgrad von über 80 Prozent.“

Biogasanlage Dresden Klotzsche

"Meine Arbeit auf der Biogasanlage macht mir viel Spaß und leistet zudem einen wichtigen Beitrag zu einer nachhaltigen Energieversorgung im Rahmen des Ressourcen- und Klimaschutzes. Hinzu kommt, dass die Erzeugung und Nutzung von Biogas eine Reihe von weiteren positiven Umweltauswirkungen mit sich bringt, wie zum Beispiel der Schutz des Bodens und des Grundwassers."

Alexander Bartschies, Technik & Erzeugung Biogasanlagen

 

Einen Überblick über alle weiteren Anlagen haben wir Ihnen hier zusammengestellt:

Wasserkraftwerk Dorfhain in SachsenJetzt wechseln! 100% Ökostrom aus Wasserkraft

Was Sie tun können

Engagieren Sie sich für mehr Nachhaltigkeit und gestalten Sie mit uns Ihre private Energiewende.

Ihr Beitrag für einen bewussteren Umgang mit unseren Ressourcen

Ihnen reicht die globale Energiewende nicht? Uns auch nicht! Berichten Sie bei Strom.Manufaktur über Ihre persönlichen Projekte für einen bewussten Energieeinsatz. Senden Sie Ihre Ideen an meinbeitrag@strommanufaktur.net.
Unter den besten Projekten verlosen wir
10 innovative Tischleuchten im  Einmachglas, betrieben mit Sonnenlicht.

Stromhaushalten leicht gemacht – wir beraten Sie gern!

Stromhaushalten leicht gemacht – wir beraten Sie gern!

Unsere Energieberaterin Viola Klatt begleitet Sie bei Ihren persönlichen Vorhaben, um Ihren Energieverbrauch umweltverträglich zu gestalten. Fragen Sie uns unter: energieberatung@strommanufaktur.net.

Starten Sie Ihre persönliche Energiewende!

Starten Sie Ihre persönliche Energiewende!

Werden Sie Teil der greenergetischen Revolution und planen Sie mithilfe des einfach zu bedienenden Solarportals von Greenergetic Ihre zukünftige Solarstromanlage. Erfahren Sie, wie Greenergetic Sie auf Ihrem Weg zur nachhaltigen und Ressourcen schonenden Stromerzeugung unterstützt: http://greenergetic.de/

Meine persönliche Energiewende – eine Anleitung zum Handeln

Bei der Strom.Manufaktur, einem der nachhaltigsten Energieversorger Deutschlands, verantworte ich den Vertrieb und die Energiebeschaffung. Mein Ziel ist, unseren Kunden auch maßgeschneiderte Angebote aus der regenerativen und nachhaltigen Energieerzeugung zu bieten. Und so, wie mich Nachhaltigkeit täglich im Beruf umtreibt, zählt für mich auch privat die Frage, wie ich selbst einen sinnvollen Beitrag zur Lösung des Energie- und Ressourcenproblems leisten kann.

Emissionsfrei unterwegs: Fahren Sie doch mit Erdgas statt rohölbasiertem Kraftstoff!  

Marktreife Elektro-Autos mit langen Reichweiten für die breite Masse lassen noch ein wenig auf sich warten.  
Doch Erdgasfahrzeuge sind schon geraume Zeit mit vergleichsweise geringen Zusatzkosten erhältlich. Die Tankstelleninfrastruktur ist aufgebaut. Und das Beste: An vielen Zapfsäulen ist mit der Einspeisung von BioMethan in das Erdgasnetz bereits 100 Prozent emissionsfreier Individualverkehr möglich!
 

Mein Test: Solarstromanlage mit Eigenstromnutzung

Wer die Energiewende auch lokal mitgestalten will, kommt zur Strom.Manufaktur. Privat teste ich gerade die Möglichkeiten meiner persönlichen Energiewende zu Hause. Über die Installation einer Photovoltaik-Anlage mit einer Leistung von 5 Kilowatt-Peak auf dem Dach meines Einfamilienhauses plane ich, einen Teil meines Strombedarfes selbst zu erzeugen.  
Meine Frage dabei: Ist eine individuelle Energieautarkie sinnvoll und möglich?  
Mittlerweile erzeuge ich im Durchschnitt bereits 25 Prozent meines Strombedarfs selbst. Meine Vision ist es, mit einem optimalen Anlagenausbau und einem klugen Energieverbrauch 70 Prozent des Stromverbrauches meiner Familie autark selbst zu erzeugen. Die Lösung dafür wäre eine Speichermöglichkeit für den Solarstrom, den ich in der Minute, wo er erzeugt wird, meistens noch nicht verbrauche. Individuelle Energieautarkie braucht also noch einige technische Entwicklungen. Die ersten Schritte teste ich für Sie.
 

Meine Vision: Individuelle Energieautarkie und echter Ökostrom gehen bei der Strom.Manufaktur Hand in Hand

Mit meiner persönlichen Energiewende strebe ich an, einen großen Anteil meines verbrauchten Stroms selbst zu erzeugen. Und die restliche Strommenge? Den Zusatzbedarf neben dem eigenerzeugten photovoltaischen Strom bezieht man möglichst von einem Stromanbieter, der mit seinen Produkten den Aus- und Aufbau neuer Wind-, Solar- oder Wasserkraftanlagen fördert und damit echtes ökologisches Engagement beweist- wie bei der Strom.Manufaktur, einem der nachhaltigsten Energieversorger Deutschlands. 

Nach all den Visionen zum Schluss mein Tipp für Ihr Energiemanagement

Nachhaltigkeit heißt für mich auch, sinnvolles Wirtschaften mit Energie. Für Ihr Energiemanagement zu Hause sind schon jetzt einfache und preiswerte Lösungen verfügbar. Meine Empfehlung: Testen Sie doch einmal simple Steckdosen-Adapter für das home energy management und messen Sie so wie ich Ihren Energieeinsatz per Mausklick.
 
Nicht nur beruflich, auch privat treibt mich das Streben nach mehr Nachhaltigkeit an. Ich lade Sie ein, mit uns gemeinsam die Energiewende bei der Strom.Manufaktur durch Ihr tägliches Handeln aktiv mitzugestalten.

Dr.-Ing. habil. Rutger Kretschmer